DieTechnik der AGM-Lautsprecher


Digitaleingang

Eingang S/PDIF Koax, Ausgang Massefreier S/PDIF Koax zum Weiterreichen des Digitalsignals. Abtastraten 32-192kHz @16-24bit. Sampleratenkonverter BurrBrown SRC4192 @192kHz/24bit. Taktgenerator Tentclock. DA-Konverter BurrBrown PCM1794A @192kHz/24bit in symmetrischer Doppelmono-Beschaltung (4 interne DACs parallel)

Analogausgang Vollsymmetrischer Aufbau mit Glimmerkondensatoren im Filter. Schaltbare Verstärkungsabschwächung -12dB

Analogeingang

Buchse XLR female 1 Masse, 2 Signal, 3 Signal invertiert. Eingangsempfindlichkeit 2Veff für Vollaussteuerung

Frequenzweichen

Prinzip Phasenstarres Subtraktionsfilter. Charakteristik Linkwitz 24dB. Eingang Symmetrisch. Wege 3 oder 4

Netzteile

Trafo Ringkern mit Schirmwicklung, 600-1500VA, Standbyverbrauch <1W

Ferneinschaltung 5-20V max. 2mA, Anschluss Kaltgeräteeinbaustecker

Endstufen

Prinzip Analoge Class A/B D-MOS Verstärker, Separate Schottky-Gleichrichter und Siebung pro Endstufe. Optimierte niederinduktive Strompfade. Kombinierte Strom- und Spannungsgegenkopplung. Ausgangsleistung max. 200W @ 4Ohm

Regelung

Tieftöner Induktiv mit Geschwindigkeitssensor, Mitteltöner Induktiv mit Geschwindigkeitssensor. Obere Oktave zusätzlich mit Stromregelung

Hochtöner Airmotion-Prinzip mit Stromregelung,

agm serie.JPG

AGM 3.3



AGM 4.4



AGM 5.3



AGM 7.4



AGM

Technische Daten

Hier gehts direkt zur AGM Homepage

http://www.aktivgeregelt.de/

2011_10_31_Flyer_innen-01.pdf 2011_10_31_Flyer_aussen-01.pdf